Web-Designer/ Web-Designerin

 

Tätigkeitsmerkmale
Web-Designers arbeiten an Konzeption, Design und Gestaltung von statischen und dynamischen Lösungen für Internet-Auftritte (z.B. Homepages). Sie arbeiten mit Scriptsprachen (HTML, JAVA) an der Visualisierung verschiedenartigster Aufgaben im Internet.

Berufliche Anforderungen
Grundvoraussetzungen für den Beruf des Screen-/Webdesigners bilden Kreativität, Teamfähigkeit, sicheres Auftreten und starkes ästhetisches Empfinden. Kenntnisse in HTML-Grafik, Bild- und Paint-Programmen, DTP sowie den gängigen Textverarbeitungsprogrammen werden bei Ausbildungen oft schon vorausgesetzt. Erfahrung im Umgang mit audiovisuellen Medien (Bild, Text und Ton) sowie Kenntnisse in Animationstechnik, digitalem Videoschnitt und Audiotechnik sollte man ebenfalls bereits mitbringen. Die Beherrschung von Autoren-Programmen (beispielsweise Macromedia Director) und Grundkenntnisse in den Programmiersprachen Lingo, Hypertalk und Java erhöhen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Aus- & Weiterbildung und Karriere
Es gibt keine einheitlichen Ausbildungswege für Berufe im Bereich Netzwerktechnologie, Internet, World Wide Web. Für den Berufseinstieg sind praktische Kenntnisse und weniger zugrunde liegende Ausbildungen entscheidend. Prinzipiell kommen sowohl allgemein bildende als auch berufsbildende höhere Schulen (im Bereich EDV, aber auch wirtschaftliche oder grafische Ausrichtung) in Betracht. Aber auch sonstige Ausbildungen in diesen Bereichen kommen dafür in Betracht. Es gibt ein mittlerweile nahezu unübersehbares Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten, die einen geeigneten Zugang zu diesem Bereich bieten können; analoges gilt für Weiterbildungs- und Spezialisierungsbereiche. Permanente Weiterbildung ist in diesem Bereich auf Grund der Geschwindigkeit der technischen Entwicklung ohnedies obligatorisch.

Universitäre Ausbildung
Voraussetzungen: Matura oder Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
Universität für angewandte Kunst, Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien, ( 01/71 13 30 )
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung, www.ufg.ac.at Hauptplatz 8, 4020 Linz, ( 0732/789 80, Studienrichtung Mediengestaltung).

Fachhochschulen und Kollegs
- Voraussetzungen: Matura oder Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung oder fundierte einschlägige Berufserfahrung (eher restriktiv gehandhabt)
FH-Studiengang InterMedia, Dornbirn 6850 Dornbirn, Achstraße 1, ( 05572/20 33 64 52 )
FH-Studiengang MultiMediaArt, Salzburg
5020 Salzburg, Schillerstraße 20 ( 0662/46 65-505 )
FH-Studiengang Medientechnik und -design 4232 Hagenberg, Hauptstraße 99,
( 07236/38 88-2000 Fax: 07236/38 88-2099 )
FH-Studiengang Informationsdesign,Joanneum, Graz 8020 Graz, Alte Poststraße 149, ( 0316/54 53 86 00)
FH-Studiengang für Telekommunikation und Medien
3100 St. Pölten, Herzogenburger Straße 68, ( 02742/31 32 28, Fax: 02742/31 32 29 )
Kolleg für Multimedia : Höhere Graphische Bundeslehr- und Versuchsanstalt, Fotografie, Grafik (Speziallehrgang), Grafik-Design (Speziallehrgang), Leyserstraße 6, 1140 Wien, ( 01/982 39 14 )

Aufstiegsmöglichkeiten
Für leitende berufliche Funktionen im Bereich Netzwerktechnologie sind in der Regel entweder umfangreiche einschlägige berufliche Erfahrung oder ein Studienabschluss (v.a. Wirtschaft oder Technik) erforderlich. Aufstiegsmöglichkeiten für Berufe im Umfeld Netzwerktechnologie und Internet bestehen v.a. in Management- und Projektleitungsfunktionen. Typische Berufsbezeichnungen für leitende Funktionen sind allgemein "Senior" und "ProjektleiterIn" oder konkret "Research ManagerIn e-commerce", "Cooperations ManagerIn e-commerce", "ManagerIn Website/Internet". Alle diese Funktionen haben v.a. Teamkoordination und -leitung sowie Konzeptarbeit zu leisten.

Beschäftigungsmöglichkeiten
Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es für Screen-/Webdesigner vor allem bei Multimedia-Agenturen, Verlagen, Werbe- und PR-Firmen sowie Software-Häusern. Screen-/Webdesigner arbeiten oft freiberuflich.