Lokomotive mit Beleuchtung
2. Klasse

Aufgabenstellung:
Es soll eine Lokomotive entworfen und gebaut werden, die mit einer elektrischen Beleuchtung ausgestattet ist. Die Beleuchtung soll aus mindestens zwei Glühlampen bestehen und parallel geschaltet sein. Der Stromkreis soll mit einem Schalter geöffnet und geschlossen werden können. Die Batterien sollen im Inneren der Lokomotive untergebracht sein, ebenso die Leitungen. Die Zugänglichkeit zur Elektrik (z.B. für den Fall einer Reparatur oder das Auswechseln der Batterien) soll aber gegeben sein.

Unterrichtsverlauf:
1. Erkunden des Unterschiedes zwischen einer Serien- und einer Parallelschaltung (Probieren mit Kabelklemmen, Glühlampen und Batterien). Besprechen des Weges des elektrischen Stromes durch eine Fassung und eine Glühlampe. Hinweise auf die Gefahren des elektrischen Stromes.
Begriffe: Kurzschluss, Verbraucher, Leiter, Isolator, Schalter.
2. Festhalten der verbindlichen Kriterien für eine Lokomotive mit Beleuchtung (Form, Funktion, Material, Herstellungsverfahren).
3. Möglichst eigenständiger Entwurf nach den vereinbarten Kriterien (Grund- und Aufriss im Maßstab 1:1 oder 1:2). - Alleinarbeit des Schülers mit Beratung durch den Lehrer.
4. Bau einer funktionstüchtigen Lokomotive auf der Grundlage der erarbeiteten Pläne.


Zur Startseite http://artcraft.kilu3.de